Hingucker

Kasseler Persönlichkeiten und ihr Wirken

23.11.2017 bis 09.09.2018

Philipp Scheidemann, Elisabeth Selbert oder die Brüder Grimm – sie alle haben Geschichte geschrieben und zählen zur Kasseler Prominenz. Aber sagen Ihnen die Namen Franz Schulze, Auguste Förster oder Hugo Schneider etwas? Würden Sie Heinrich Salzmann und Karl Henschel sofort erkennen? Und wussten Sie schon, dass es einmal einen Kasseler Karl May gab?

Nehmen Sie Blickkontakt auf mit Kasselern, Kasselanern und Kasselänern, die durch ihr Wirken die Stadt Kassel geprägt haben: Frei nach dem Motto „Gestatten Sie, dürfen wir vorstellen…“ präsentiert das Stadtmuseum Kassel Porträts von Persönlichkeiten, die heute eher unbekannt sind oder deren Gesicht man nicht gleich vor Augen hat, obwohl ihr Name in aller Munde ist. Begegnen Sie Unternehmern, Künstlern, Schriftstellern und Oberbürgermeistern, aber auch Stadtgestaltern, Wohltätern und Bühnenstars. Mit teils sehr persönlichen Dingen wird der Stadtgeschichte ein Gesicht gegeben: Sowohl die Lebensgeschichte dieser Menschen als auch ihre Verdienste in und für Kassel werden vorgestellt. Wie haben sie das gesellschaftliche Leben in Kassel durch ihre Arbeit oder durch ihr persönliches Engagement bereichert? Was haben sie der Nachwelt hinterlassen und welche Rolle spielen diese Leistungen noch heute? Welchen Persönlichkeiten kann man im heutigen Stadtbild noch begegnen? Erfahren Sie, warum es in Kassel z. B. eine Böttnerstraße und eine August-Fricke-Schule gibt.

Gleichzeitig erhalten Sie einen interessanten Einblick in die städtische Sammlung. Viele der in der Ausstellung gezeigten Bildnisse sind bisher noch nicht der Öffentlichkeit präsentiert worden – dabei schlummern im Museumdepot echte Hingucker, die nun erstmals ins Rampenlicht gerückt werden.